* * *  !! Gemeindebüro in Glasin bleibt geschlossen!!  * * *     
     * * *  Einkaufshilfe  * * *     
     * * *  Maifeier in Warin abgesagt!  * * *     
     * * *  Hilfe bei den Schulaufgaben  * * *     
Tel. 038422-440-0
RSS-Feed   Link verschicken   Drucken
 

Naturparkzentrum nach Modernisierung am 23. Januar wieder eröffnet

03. 02. 2020

Das Naturparkzentrum in Warin ist von jeher wichtiger Anlaufpunkt für die Einheimischen und Gäste, aber auch für die vielen Akteure in der Region. Bereits im Jahr 2008 wurde deshalb im Rathaus ein modernes Infozentrum eingerichtet. Dort finden sich eine Naturparkausstellung, ein Umweltlabor und ein Medienraum für Vorträge und Gespräche. Die Ausstellung war mittlerweile in die Jahre gekommen und wurde im Lauf des vergangenen Jahres mit Fördermitteln in Höhe von 87.000 € modernisiert.

Dabei sollte nicht alles umgeworfen werden, sondern ganz gezielt neue Informationen eingearbeitet werden und die Warnow mehr Gewicht bekommen. Das ist sehr gut gelungen. Nach der Modernisierung erstrahlt die Ausstellung nun in neuem Glanz. Die Ausstellungsinhalte können jetzt auf 120 m² verteilt auf 4 Räume platziert besichtigt werden. Neben einer Vielzahl von Ergänzungen und Verbesserungen sind drei ganz neue, interaktive Module entwickelt und aufgestellt worden.

Das ist zum einen das neue Einführungsexponat der Ausstellung „Entlang der Warnow“. Zum anderen ist ein raumgreifendes Naturdetektiv-Spiel mit dem Namen „Welches Tier war hier?“ entstanden. Mit diesem Spiel können die Besucher ihr Wissen über heimische Tier testen und sehr viel Interessantes erfahren kann. Das neue Exponat „Wildbienen“ rundet die Informationen zum Bieneninfopunkt und zur Bienenerlebnisstraße ab.

Möglich wurde all das durch den Zuwendungserlass „GSG-Infrastruktur“ des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt. Seit 2017 ist es auf Grundlage dieses Erlasses von Umweltminister Backhaus möglich, wichtige Infrastruktureinrichtungen der Großschutzgebiete mit EU-Geldern zu fördern. Davon hat auch der Naturpark Sternberger Seenland Gebrauch gemacht.

 

Foto: Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft u. Umwelt, Ute Hennings, Direktorin d. Landesamtes f. Umwelt, Naturschutz u. Geologie eröffnen mit Schülern d. Naturparkschule Brüel die neue Ausstellung

 
Ämter & Leistungen DL - A bis Z Formulare
 
Veranstaltungen
 
 
 
Karte
 

Infoplan