Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
RSS-Feed   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Bekanntmachung Gewässerunterhaltungsmaßnahmen 2023

Öffentliche BEKANNTMACHUNG
des Wasser- und Bodenverbandes
„Schweriner See/ Obere Sude“


Auf Grundlage seiner Satzung § 34 gibt der Wasser- und Bodenverband „Schweriner See/
Obere Sude“ hiermit bekannt:


Die Böschungsmahd und Sohlenkrautung an den Gewässern zweiter Ordnung sollen für das
Jahr 2023 im Zeitraum vom 15. Juli bis 30. November durchgeführt werden und umfassen im
Wesentlichen das ein- oder mehrmalige Krauten der Gewässersohlen und Mähen der
Böschungen.


Das Räumen des Abflussprofils, die Beseitigung von Abflusshindernissen, die Beseitigung
von Schäden am Gewässerprofil sowie alle erforderlichen Nebenarbeiten werden im
Bedarfsfall ganzjährig durchgeführt.


Grundräumungen und Gehölzpflegemaßnahmen können in der Zeit vom 1. Oktober des
laufenden bis zum 28. Februar des darauffolgenden Jahres anfallen.
Terminliche Konkretisierungen der Gewässerunterhaltung in den jeweiligen Losen bzw.
Gewässerabschnitten erfolgt über die ausführenden Unternehmen mit den Mitgliedern bzw.
Nutzern von Grundstücken in Abhängigkeit von der Wasserführung und der jeweiligen
Nutzung der Anliegergrundstücke.


Die Eigentümer des Gewässerbettes, die Anlieger, Hinterlieger und Nutzer werden darauf
hingewiesen, dass sie laut § 41 des Gesetzes zur Ordnung des Wasserhaushalts
(Wasserhaushaltsgesetz-WHG) i. V. m. § 66 des Wassergesetzes des Landes
Mecklenburg-Vorpommern (LWaG M-V) in den jeweils gültigen Fassungen und der Satzung
unseres Verbandes die zur Unterhaltung des Gewässers erforderlichen Arbeiten und
Maßnahmen an den Verbandsgewässern und Ufergrundstücken zu dulden, sowie das
Mähgut und den Aushubboden aus den Gewässern aufzunehmen haben.
In Absprache mit den Unternehmen sind E-Zäune und andere bewegliche Hindernisse zur
Durchführung der Arbeiten von den Nutzern zurückzusetzen.
Allen Eigentümern und Nutzern von betreffenden Grundstücken (An- und Hinterlieger),
Inhaber von Fischereirechten, Mitgliedern, Verbänden und Gewässerbenutzern wird hiermit
die Möglichkeit auf Anhörung in den Diensträumen des Verbandes in
19061 Schwerin, Rogahner Straße 96, Telefon 0385/ 67171385 sowie Mail-Adresse
gewährt.


gez. Pahlow
Verbandsvorsteher

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 09. Februar 2023

Weitere Meldungen

Stichwahl am 23.06.2024 für die Wahl des ehrenamtlichen Bürgermeisters / der ehrenamtlichen Bürgermeisterin

In der Stadt Warin und in der Gemeinde Lübberstorf finden am 23.06.2024 die Stichwahlen für die ...

Wichtiger Hinweis der Gemeindewahlleitung an alle Briefwähler im Amtsbereich Neukloster-Warin

Wichtiger Hinweis der Gemeindewahlleitung an alle Briefwähler im Amtsbereich Neukloster-Warin In ...

 
Ämter & Leistungen DL - A bis Z Formulare
 
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

28. 06. 2024 - Uhr

 

29. 06. 2024 - Uhr bis Uhr

 

29. 06. 2024 - Uhr

 
 
 
VW Wegweiser
 
 
Karte
 

Infoplan